„Solange die Erde steht“ – oder: Leben ist ein Geschenk!

Kein anderes Thema beschäftigt uns in diesen Tagen so sehr – auch wenn die Welt an anderen Orten genauso bedrohlich brennt – wie das Thema Corona-Krise. Keine Nachrichtensendung, die sich diesem Thema nicht fast die ganze Zeit widmet, kein Bereich, der in unserem Alltag davon ausgenommen wäre.

Nun haben wir auch alle Angebote der Kirchengemeinden komplett für die nächste Zeit ausgesetzt. Das schmerzt unendlich. Und manche wollen es auch nicht verstehen, dass das jetzt einfach dran ist. Aber es führt kein Weg daran vorbei: es geht um die Schwächsten in unserer Gesellschaft, um Alte, chronisch Kranke, Schwache, Hilfsbedürftige. Und um ihretwillen darf uns das vergleichsweise kleine Opfer an Einschränkungen, das wir nun alle erbringen müssen, nicht zu viel sein. Die Liebe muss uns leiten.

Kein Zweifel: Der Corona-Virus und seine gravierenden Folgen fordern uns heraus. Aber wir müssen Gott deshalb nicht außen vorlassen. Zukunft hat Gott diesem Planeten und allen die auf ihm leben zugesagt. „Solange die Erde steht“, werden „Saat und Ernte, Frost und Hitze, Sommer und Winter, Tag und Nacht“ nicht aufhören. Das war Gottes großes unverbrüchliches Versprechen andie Menschen, Gottes bleibende, lebensfreundliche Zusage nach der großen Flut.

Aber seither tragen wir Menschen auch Verantwortung für diese Welt – und für unsere nahen und fernen Nächsten:Nein, Corona, das ist nicht der Untergang der Welt - da gibt es andere, gefährlichere Themen, Gott sei’s geklagt – was wir tun müssen ist, die unserer Fürsorge für diesen Lebensraum intensivieren. Weil nichts selbstverständlich ist.

Leben ist ein Geschenk. Eines, das nicht selbstverständlich ist und mit dem wir sorgsam umgehen müssen.

Diese Einsicht bleibt. Oder muss neu in Erinnerung gerufen werden.

Auch dann, wenn die Corona-Krise überstanden ist. Dann womöglich erst recht!

Ihr Dekan Erich Hartmann, Calw

Informationen sowie Fragen und Antworten

Kirche ist auch in diesen Zeiten der vielen, vielen Einschränkungen gerade nicht auf dem Rückzug, sondern für einander, für Sie, für die Menschen in unserer Region da. Und das alles haben wir für Sie bereits auf den Weg gebracht bzw. sind dabei und freuen uns über alle Unterstützung – gerne auch auf Ihre Rückmeldungen, Rückfragen und Anregungen … Dekanatamt Calw: 07051/931110 dekanatamt.calw@elkw.de; Dekanatamt Nagold: 07452/2423, dekanatamt.nagold@elkw.de

Hilfen vor Ort
Zusammen und ergänzend zu vielen anderen Aktivitäten bringen Kirchengemeinden Hilfen zu Bedürftigen – etwa wenn es um Einkaufen, Botengänge und Ähnliches geht. Nehmen Sie vor Ort Kontakt mit Ihrer Kirchengemeinde auf – wenn Sie helfen können – und wenn Sie Hilfe benötigen.

Gebet
In vielen Kirchengemeinden läuten zu bestimmten Zeiten, vor allem am Abend (19.00 / 19.30 / 21.00 Uhr …) die Glocken und rufen zum Gebet. Nutzen Sie diese Gelegenheit, um kurz innezuhalten, um gemeinsam oder für sich ein Gebet vor Gott loszuwerden. Auch ein Vaterunser kann hier passend sein. Vorlagen für ein ausführliches Abendgebet etc. siehe unten.

LiveStream und Youtube-Beiträge
Ihr Kirchenbezirk ist online und live: Sonntäglich um 10 Uhr je ein Gottesdienst – und auch unter der Woche vielfältige Angebote und Informationsclips etc. Tagesaktuell unter www.kirchenbezirk-calw-nagold.de/digital

Für Kinder
Derzeit wird jeden Tag ein neues Angebot für „Kinderkirche online“ zur Verfügung gestellt – abgerufen werden können diese Anregungen unter allesumdiekinderkirche.de/kinderseite/
Gerade in der Zeit, in der KiTa und Schulen geschlossen sind, eine ganz besondere Möglichkeit …

Andachten
Jeden Tag erscheint eine Andacht zum alttestamentlichen Losungstext oder neutestamentlichen Lehrtext aus dem Losungsbuch (abends) der Herrnhuter Brüdergemeinde. Gerne schicken wir Ihnen diese Andachten zu – bitte fordern Sie diese an, per Mail an dekanatamt.nagold@elkw.de

Sie werden auch auf unserer Facebookseite Kirchenbezirk Calw-Nagold jeweils zeitnah eingestellt.

Geöffnete Kirchen
Wir laden ein, die Kirchen vor Ort für Gebet, Stille, Hören … zu öffnen. In Calw ist die Stadtkirche jeden Tag von 10-18 Uhr geöffnet – mit der Präsenzzeit eines Pfarrers von 16-18 Uhr. In Nagold zum Beispiel ist die Stadtkirche jeden Tag von 10-17 Uhr geöffnet – ein Seelsorger ist jeweils für Ihre dringenden Fragen und Anliegen von 16.00 – 17.00 Uhr im Kirchenraum anzutreffen. Und es liegt auch im Kirchenraum eine jeweils aktuelle Andacht sowie Sonntags ein aktueller Gottesdienst mit Predigt aus.

Gottesdienste
Bis auf weiteres finden keinerlei Gottesdienste statt.

Weitere Veranstaltungen
Die Gemeindehäuser unserer Kirchengemeinden werden auf Weiteres geschlossen bleiben. Die Gemeindehäuser sind auch nicht zu betreten, es sei denn für Wartungsarbeiten. Gruppen und Kreise und Sitzungen finden nicht statt. In unseren Zentren dürfen sich jetzt auch nicht mehr ältere Gemeindeglieder oder Kinder und Jugendliche zu Zusammenkünften treffen.

Bildung / Schule
Auch wenn derzeit KiTas und Schulen geschlossen sind, ev. Bildung geht weiter. Gerade besonders durch digitale Angebote unter unserem Kirchenchannel auf Youtube: www.kirchenbezirk-calw-nagold.de/digital
Und auch die Erwachsenenbildung im Nördlichen Schwarzwald ist dort mit Vorträgen, digitalen Angeboten usw. vertreten – und informiert Sie auch gerne über Ihr Angebot in einem eigenen Newsletter: bitte abonnieren unter info@eb-nordschwarzwald.de

Konfirmandenunterricht
Der Konfirmandenunterricht ist ab sofort ausgesetzt. Analog zu den Schließungen der Schulen wird auch im kirchlichen Rahmen kein Unterricht erteilt.

Bestattungen
Bestattungen werden evangelischerseits bis auf Weiteres unter freiem Himmel durchgeführt. Sollte es behördliche Auflagen zur Größe der gottesdienstlichen Versammlung auch unter freiem Himmel geben, werden diese exakt eingehalten. Die begleitenden Seelsorge- und Vorbereitungsgespräche sollten in möglichst kleinem Kreis geführt werden. Hier gilt es mit hoher Sensibilität zu handeln und Alternativen anzubieten. Auch Telefongespräche oder andere moderne Formen (MS Teams, Skype, FaceTime…) sind, wo immer möglich, geboten.

Taufen, Trauungen …
Diese werden derzeit nicht durchgeführt – persönliche Absprachen zum Verschieben dieser besonderen Gottesdienste werden getroffen. Wir bitten um Ihr Verständnis, so sehr wir wissen und mitfühlen können, wie wichtig Ihnen diese Gottesdienste sind. Ausnahmen sind sogenannte „Jähtaufen“ – das heißt Taufen, die bei Kindern aus entsprechenden Gründen dringend direkt nötig sind.

Seelsorge / Zuspruch
Dazu sind wir Pfarrerinnen und Pfarrer weiterhin da, bitte nehmen Sie Kontakt mit uns auf ganz nach Ihrem Bedarf. Seelsorgerliche Besuche Ehrenamtlicher, etwa zu Geburtstag oder in Kliniken und Heimen etc., sind derzeit ausgesetzt.

Pfarrbüros / Gemeindebüros
Diese sind bis auf Weiteres geschlossen – Publikumsverkehr ist nicht möglich. Telefonisch und per Mail sind wir erreichbar.

Weitere Angebote
Manfred Schüsselin, unser Pfarrer mit der Beauftragung für das Projekt „Wandern plus“ hat eine Hilfe für eine innere Pilgerreise in diesen bewegten Zeiten fertiggestellt – sie ist unter der Bezirkshomepage www.kirchenbezirk-calw-nagold.dedemnächst abrufbar.

Auf der CHOY-Homepage unserer Jugendkirche hier im Kirchenbezirk Calw-Nagold www.churchofyouth.de finden sich hilfreiche Links, eine „Fundgrube“, die mit Video-Impulsen zur Ermutigung und Klärung beitragen will, sowie die Möglichkeit mit einer Art „virtuellem Tagebuch“, eigene Gedanken, positive Erlebnisse oder Gebete mit anderen anonym zu teilen.

Die einzelnen Kirchengemeinde bieten vor Ort nach und nach weitere Angebote – bitte informieren Sie sich vor Ort auf den Homepages Ihrer Kirchengemeinden – wir sind sehr beeindruckt, welche Ideen und welche Angebote derzeit jeweils vor Ort entwickelt werden; danke an alle, die den Glauben an Jesus Christus so derzeit miteinander leben und weitergeben!

Landeskirchliche Angebote
Auf der Internetseite www.elk-wue.de/#layer=/gemeindeleben-online werden jede Menge Angebote zusammengetragen und gezeigt, wie Glaube derzeit im Internet gelebt und weitergegeben wird. Klicken Sie sich rein. Für die ganze EKD gibt es eine solche Ansammlung von Anregungen unter www.ekd.de/kirche-von-zu-hause-53952.htm

Bitte nutzen Sie auch, da ja nicht alle das Rad neu erfinden müssen, die Angebote der sonntäglichen Fernsehgottesdienste von ARD und ZDF sowie die Streaming- und Fernsehangebote von ERF und BibelTV. Wir brauchen in diesen Zeiten das Hören auf das Wort der Bibel, das Menschen zu allen Zeiten in nicht leichten Zeiten besondere Kraft, besondere Besonnenheit, besondere Liebe geschenkt und sie getröstet hat.

Wir alle brauchen in diesen Zeiten diesen Trost, den Jesus Christus zusagt: „In der Welt habt Ihr Angst, aber seid getrost – ich habe die Welt überwunden“.

Seien Sie in diesem Sinne herzlich gegrüßt, bleiben Sie behütet, Gott segne Sie!

Ihr Leitungsteam des Kirchenbezirks Calw-Nagold
Dr. Karl Beck, Vorsitzender
Dekan Erich Hartmann, geschäftsführender Dekan, Calw
Schuldekan Thorsten Trautwein
Dekan Ralf Albrecht, Nagold