Kirchengemeinde Würzbach und Kirchengemeinde Oberkollbach/Igelsloch

Weitere Infos: www.kirche-wuerzbach.de

Würzbach

Würzbach liegt auf 660 m Höhe auf der Nagold-Enz-Platte zwischen Calw und Bad Wildbad. Es ist mit rund 800 Einwohnern der zweitgrößte größte Teilort der bürgerlichen Gemeinde Oberreichenbach. Würzbach ist ein altes Waldhufendorf, das ursprünglich in 18 Parzellen aufgeteilt war. Zu Würzbach gehört, auch kirchlich, der nahegelegene Teilort Naislach.

Würzbach verfügt für seine Größe über eine vergleichsweise sehr gute Infrastruktur. Hier befindet sich die Grundschule der Gesamtgemeinde Oberreichenbach. Die Kirchengemeinde betreibt einen evangelischen Kindergarten mit zwei Gruppen und durchgehenden Öffnungszeiten. Verschiedene Geschäfte und Betriebe zeigen, dass Würzbach ein Ort ist, im dem es lebendig zugeht und in dem auch viele junge Menschen leben. Dafür sorgt auch der Zuzug einiger junger Familien in den letzten Jahren. Von den rund 800 Einwohnern sind knapp 600 evangelisch.

Die Kirchengemeinde Würzbach ist klein aber sehr aktiv. Es gibt rund 40 engagierte Mitarbeiter, die sich in den verschiedensten Gemeindeaktivitäten einbringen: Kindergottesdienst, Teeniegottesdienst, Mutter-Kind-Kreis, Buben- und Mädchenjungschar, Teeniekreis, Jugendkreis, Frauentreff, Kirchenchor, Posaunenchor, Seniorenkreis und Hauskreise. Drei- bis viermal im Jahr findet das „Würzbacher Gespräch“ statt.

Würzbach ist traditionell vom Pietismus geprägt. Es gibt eine starke Allianzgemeinschaft, die sich aus Mitgliedern der ehemaligen Liebenzeller Mission, der Pregizer Gemeinschaft sowie aus einzelnen Methodisten und Altpietisten zusammensetzt. In der Jugendarbeit, die vom EC-Jugendbund verantwortet wird, zeigt sich die enge Verzahnung von Kirchengemeinde und Gemeinschaft.

Der Kirchengemeinderat hat sich zwei Ziele gesetzt: Zum einen sollen junge Familien besser in das Gemeindeleben integriert werden; zum anderen sollen Mitarbeiter stärker gefördert und motiviert werden. Sie sollen ihre Gaben und Fähigkeiten entdecken und zu ihrer eigenen Freude und zum Segen der Gemeinde einbringen.

Oberkollbach

Oberkollbach ist mit ca. tausend Einwohnern der größte Teilort der bürgerlichen Gesamtgemeinde Oberreichenbach. Er liegt auf der Enz-Nagold-Platte.

Die Evangelische Kirchengemeinde war ursprünglich Filialgemeinde von Altburg. Sie hat seit 1952 eine eigene Kirche, die Johanniskirche. Im Jahr 1974 wurde die Kirchengemeinde selbstständig. Seit 1986 ist sie mit der Kirchengemeinde Igelsloch durch die gemeinsame Pfarrstelle verbunden. Wir haben derzeit ca. 600 Gemeindeglieder. Die Kirchengemeinde ist Träger des Evangelischen Kindergartens am Ort. Wir pflegen eine gute Zusammenarbeit mit der Liebenzeller Gemeinschaft; ebenso mit der Evang.-Methodistischen Gemeinde, die eine eigene Kirche und eine Pastorenstelle am Ort hat.

Der Kirchenchor kommt wöchentlich zur Chorprobe zusammen, der Frauenkreis trifft sich 14-tägig und einmal monatlich findet gemeinsam mit Igelsloch ein Seniorennachmittag statt. Ebenfalls wöchentlich trifft sich die Mutter-Kind-Gruppe, 14-tägig der Bibelgesprächskreis. Die Kinder- und Jugendarbeit liegt in den Händen des EC. Die Kirchengemeinde hat auch eine kleine Bücherei. Die Liebenzeller Gemeinschaft kommt zu Gemeinschaftsstunden und Gebetsstunden im Kirchsaal zusammen.

Igelsloch und Unterkollbach

Die Leonhardskirche in Igelsloch

Igelsloch mit seinen gut 400 Einwohnern liegt auf der Enz-Nagold-Platte und ist Teilort der Gemeinde Oberreichenbach. Zu Igelsloch gehört der kleine, bäuerlich geprägte Ort Unterkollbach.

Die Kirchengemeinde war ursprünglich Filialort von Schömberg (Kirchenbezirk Neuenbürg). Seit 1986 gehört Igelsloch zum Kirchenbezirk Calw und ist mit der Kirchengemeinde Oberkollbach durch das gemeinsame Pfarramt verbunden. Zur Kirchengemeinde Igelsloch gehören knapp 300 Gemeindeglieder.

Die Kirche in Igelsloch ist sehr alt. Das genaue Alter lässt sich nicht ermitteln. Sie wurde bereits 1420 schriftlich erwähnt. Sie ist dem Heiligen Leonhard, einem französischen Einsiedler aus dem 6. Jahrhundert, geweiht; er gilt als Patron der Gefangenen und Kranken, der vor allem auch als Bauernheiliger verehrt wurde.

Seit 2002 hat Igelsloch ein mit viel Eigenleistung und Opferbereitschaft erbautes Gemeindehaus, das von Gruppen und Kreisen rege genutzt wird.

Die Kirchengemeinde Igelsloch ist eng mit der Liebenzeller Gemeinschaft und der Liebenzeller Mission verbunden. Die Kinder- und Jugendarbeit liegt in den Händen des  EC  und wird von Liebenzeller Seminaristen und Bibelschülerinnen tatkräftig unterstützt.

Es gibt einen engagierten Mitarbeiterkreis und eine Mutter-Kind-Gruppe. Im Winterhalbjahr kommt der Frauenkreis wöchentlich zusammen. Seniorennachmittage werden monatlich zusammen mit Oberkollbach angeboten. Die Liebenzeller Gemeinschaft kommt zu Gemeinschaftsstunden, Gebetsstunden und an jedem dritten Sonntag im Monat zum Gemeinschaftstreff zusammen.

Gottesdienste

Würzbach: Gottesdienst ist jeden Sonntag um 10 Uhr.

Oberkollbach & Igelsloch: Unsere Gottesdienste finden abwechselnd um 9 Uhr und 10.15 Uhr statt, Kinderkirche ist 14-tägig parallel zu den 10.15 Uhr-Gottesdiensten. Mehrmals im Jahr sind Familiengottesdienste oder familienfreundliche Gottesdienste. 

Kontakt

Pfarrer Andreas Haller
Eberspieler Str. 21
75394 Oberreichenbach-Oberkollbach
Tel. 07051/51032