Die Bezirkssynode ist das oberste Entscheidungsgremium im Kirchenbezirk.

Der Bezirkssynode gehören die von den Kirchengemeinderäten gewählten Bezirkssynodalen an. Ferner gehören zur Bezirkssynode die Dekane, der Schuldekan, die Pfarrerinnen und Pfarrer des Kirchenbezirks, die Kirchenbezirksrechnerin und je ein Vertreter für die Männerarbeit, die Frauenarbeit, die Seniorenarbeit und die Jugendarbeit.

Die konstituierende Bezirkssynode für den Ev. Kirchenbezirk Calw-Nagold fand am 24. Januar 2019 in der Nagolder Stadtkirche statt: Mit einem Gottesdienst und einem Wahlmarathon begann der neue Kirchenbezirk Calw-Nagold in besonderem Ambiente. Mit großer Mehrheit wurde Ulrich Hölzle aus Haiterbach-Oberschwandorf zum leitenden Ehrenamtlichen gewählt. Er betonte bei Amtsbeginn, dieses Amt direkt so auszufüllen, dass er sein seitheriges Calwer Pendant, Dr. Karl Beck aus Stammheim, mit den gleichen Befugnissen wie sich selbst als »Generalbevollmächtigten« benenne.

Es schlossen sich Wahlen zu den Gremien an – unter anderem zum Kirchenbezirksausschuss, dem geschäftsführenden Ausschuss des neuen Kirchenbezirks, der paritätisch mit Personen aus beiden Regionen besetzt ist, Nagold und Calw. Die seitherigen auf die jeweilige Region beschränkten Dienste in Jugendwerk, Kirchenmusik und Diakonat stellten sich danach der gesamten neuen Synodalbesetzung vor.